Trödel- und Antikmärkte in ganz Deutschland

Berlin

Die Hauptstadt Deutschlands mit seinen 3,3 Millionen Einwohnern wird immer wieder zur Zielscheibe von vielen Touristen. Diese kommen nicht nur aus dem Ausland, sondern auch aus anderen deutschen Städten. Grund hierfür sind Unteranderem die Shoppingmeilen, welche sich über weite Wege Berlins verbreiten. Neben etlichen Einkaufsmöglichkeiten in der Friedrichstraße und dem Alexanderplatz mit dem bekannten Fernsehturm finden sich immer wieder Händler ein, die auf Trödelmärkten Ihre Waren anbieten. Besonders anziehend ist der Nachtmarkt auf der Zitadelle, die zur späten Stunde die Menschen anzieht. Aber auch andere bekannte Märkte wie z. B. der Flohmarkt am Rathaus oder am Akronaplatz sind eine Anlaufstelle für Händler und Käufer.

Alle Termine und Angaben ohne Gewaehr
Alle Termine und Angaben ohne Gewaehr

Trödeln und Shoppen beide Beschäftigungen haben das gleiche Ziel. Neue Produkte entdecken oder neue Kleidung für den Winter/Sommer kennenlernen. Wenn es darum geht, drängt immer wieder der Stadtname Berlin in den Vordergrund. Das Paradies eines jeden Shoppingliebhabers.In Berlin gibt es mehrere Einkaufsmeilen und an die 60 Einkaufszentren, die auf den Besuch ihrerseits warten. Als besondere Tage gelten die verkaufsoffenen Sonntage. Händler locken mit zahlreichen Angeboten oder präsentieren neue Kollektionen/Waren. Die Straßen und Zentren verwandeln sich zu einer lebhaften kulisse voller Attraktionen. Meist nutzen Trödler diese Tage, um Ihre Stände auf den Straßen Berlins aufzubauen. Als Besucher kombinieren Sie somit den Sonntag mit einer Shoppingrunde in den Geschäften und das Feilschen an den Ständen.